Zurück zum Start

Klingt nach..., wir beginnen nochmals von vorne. :/

Was ist passiert:

Im Jahr 2012 habe ich das Fahren mit meinen Modellautos wegen gesundheitlicher Probleme aufgegeben. Mein Fuhrpark verstaubte langsam dahin so das ich mich entschied mich von allen Fahrzeugen zu trennen.

Der Verkauf war nicht so einfach, viele wollten das eine oder andere Auto aber keiner wollte 399.- Euro für einen gebrauchten kompletten Truggy XRAY Spec 2009 XT8 oder Mugen MBX-6T zahlen. Ich aber wollte nichts verschenken und so blieben auch meine beiden HPI Savage mir noch lange erhalten.


Im Sommer 2019 habe ich den Mugen einen RC Freund verkauft. Er baute ihn auf Elektro um. Irgendwie hat mir das recht gut gefallen obwohl das heulen der Nitro Motoren fehlte. Daraufhin bemühte ich mich den Conversationskit für den XRAY zu bekommen was sich jedoch nicht als einfach herausstellte. Ja das Auto ist in die Jahre gekommen und so gibt es diverse Teile nicht mehr. Dennoch konnte ich einen Kit in Deutschland Ordern und begann den XRAY in der letzten Woche vom Dez. 2019 zu zerlegen. In der ersten Jännerwoche 2020 konnte ich dem Umbau abschließen.


Das Ergebnis kann sich sehen lassen und das Auto bewegt sich wieder. Ein Soundmodul fand auch Platz damit es nicht nur nach Elektro klingt. :-)


Erste kleine Test in der Wohnung verliefen ohne Probleme. Nun ja, im Frühjahr wird sich zeigen ob ich damit auf eine Rennstrecke zurück kann. Aber alles nur wegen dem Spaßfaktor, Rennen werde ich keine bestreiten.


Update vom 14.07.2020


Das Frühjahr ist vergangen ohne einen Test. Dafür war es am Sonntag den 05.07.2020 soweit. Mit dabei war auch der HPI Savage Flux den ich mir auch noch zugelegt habe. Der Xray Spec 2009 fährt sich mit dem Antriebset von Hobbywing sehr gut und das Soundmodul tut auch sein bestes.

Der HPI Savage hingegen war da nicht so toll. Fahren tut er gut nur mit dem Original Regler und Motor hatte ich meinen ärger. Nach einigen Minuten hin und her fahren stand die Kiste schon weil der Motor zu heiß wird. Ohne Karo dauert es einige Minuten länger.


Jetzt habe ich hier ebenfalls ein Hobbywing-Set Ezrun MAX 10 und Motor 3652 3300KV verbaut. Erste tests sind vielversprechend weil nichts heiß geworden ist. Die Praxis wird es zeigen. Ich gebe hier noch Rückmeldung.


Rückmeldung:


Die ersten Fahrtests sind recht gut verlaufen. Dennoch wird der Motor hinter der Kunststoff Verkleidung nach gut 10 Minuten sehr heiß so das dieser sich abschaltet. Es muss aber auch erwähnt werden das wir heute 31 Grad hatten.

Ich werde mir eine Effektive Kühlung einfallen lassen müssen um einen Akku wirklich voll ausnützen zu können.